Архив за етикет: UK

U.K. Business Expectations Fall ‘Off a Cliff’ After Brexit Vote

Bloomberg, 05.07.2016.

U.K. business confidence dropped and pessimism about the economic outlook almost doubled in the week after Britain voted to leave the European Union, according to a survey.

An index published by YouGov Plc and the Centre for Economics and Business Research on Tuesday tumbled to 105 from 112.6 in the three days ended June 23, the referendum date. The survey, which was carried out between June 28 and July 1, also found the proportion of businesses that are pessimistic about the economic outlook climbed to 49 percent from 25 percent.

“These figures show what is happening on the ground and they suggest a significant shock reaction,” said Cebr Director Scott Corfe. “Not only are businesses feeling much more pessimistic in general about the state of the economy, but their own expectations for domestic sales, exports and investments over the next 12 months have gone off a cliff.”

The data come as markets, politicians and households alike attempt to gauge the fallout from Brexit, which has created a political vacuum in the U.K. at a time when there is deep uncertainty about future trade terms with the EU, the destination for almost half of British exports.

Almost three quarters of economists surveyed by Bloomberg expect the U.K. to slide into recession and Bank of England Governor Mark Carney says that the outlook for the economy has “deteriorated.” He will speak at a news conference at 11 a.m. in London after the release of the central bank’s bi-annual Financial Stability Report.

Neue Brexit-Umfrage: 55 Prozent der Briten wollen raus aus der EU

 Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.06.201.

© AFP Nichts wie weg aus Brüssel: Brexit-Fan aus Birmingham

55 Prozent der Briten wollen laut einer Umfrage beim Referendum am 23. Juni für den Austritt aus der EU stimmen. Lediglich 45 Prozent seien noch für den Verbleib Großbritanniens in der Gemeinschaft, ergab eine Online-Umfrage des Instituts ORB im Auftrag der Londoner Zeitung „The Independent“. Dies bedeute ein deutliches Plus für die EU-Gegner.

„Jetzt hat sich das Blatt gewendet“, kommentiert das linksliberale Blatt am Samstag die Studie. Noch im April hätten 51 Prozent für einen Austritt und 49 Prozent für einen Verbleib plädiert. Vor einem Jahr habe das Lager der EU-Befürworter noch um zehn Prozentpunkte vorn gelegen.

Die Mehrheit der Labour-Wählern will der neuen Umfrage zufolge in der EU bleiben, fast zwei Drittel der konservatien Tory-Anhänger wollen rausgehen. Für die Erhebung seien 2000 Briten am vergangenen Mittwoch und Donnerstag online befragt worden, hieß es.nstieg der Zahl der Austrittsbefürworter registriert. Doch Experten warnen davor, diese Erhebungen überzubewerten. Bei den Parlamentswahlen vor einem Jahr hatten die Demoskopen schwer daneben gelegen.

Der CDU-Europaparlamentarier David McAllister erwartet einen sehr knappen Ausgang des Referendums. „Es wird möglicherweise auf jede Stimme ankommen“, sagte der frühere niedersächsische Ministerpräsident der Deutschen Presse-Agentur in Brüssel.

„Je höher die Beteiligung sein wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass das EU-Referendum positiv ausgeht“, sagte McAllister. „Ich setze darauf, dass sich am Ende der britische Pragmatismus und der common sense (gesunde Menschenverstand) durchsetzt.“ Die Briten seien wichtige Partner Deutschlands, wenn es gelte, die EU wirtschaftlich zu stärken. „In der Außen- und Sicherheitspolitik haben Großbritannien und Deutschland viele Gemeinsamkeiten.“

McAllister warf Brexit-Befürwortern „vollkommen inakzeptable“ Aussagen vor. „Ein Tiefpunkt war sicherlich, als der frühere Londoner Bürgermeister Boris Johnson die EU in einem Atemzug mit dem Nationalsozialismus Adolf Hitlers genannt hat.“ Johnson hatte gesagt, die EU ziele wie der Diktator auf die Schaffung eines Superstaates.

Photo: afp Sorten „In“, „Out“ und „IDK“: Bier-Barometer zum Brexit

Quelle: dpa